Aktiencheck: Top Aktien +9,96% in 3 Monaten

Aktiencheck

Im Aktiencheck von I Know First sehen wir uns täglich die tatsächliche Entwicklung von Aktienkursen im Verhältnis zur Prognose des I Know First Algorithmus an.

Der I Know First Algorithmus errechnet vor jedem Handelstag Prognosen für Aktien in verschiedensten Märkten und Regionen. Die Prognosen für die vom Algorithmus als am besten bewerteten Aktien sind im Paket “Top Aktien” enthalten. Jede Prognose enthält die Aktien, für die der Algorithmus die 10 stärksten positiven sowie die 10 stärksten negativen Signale kalkuliert hat. Desweiteren sind die vom Algorithmus errechneten Signale für den S&P 500 enthalten.

Prognosepaket: Top 10 Aktien
Prognosezeitraum: 3 Monate (10.2.2015 – 10.5.2015)
I Know First Durchschnitt: 9,96%

Abonnieren Sie Ihre Prognose

aktiencheck

Interpretation dieses Diagrams:

Algorithmische Aktienanalyse: Die Tabelle auf der linken Seite ist die Prognose vom I Know First Algorithmus. Jeden Tag bekommen Abonnenten Prognosen mit sechs verschiedenen Zeitspannen. Die 10 Spitzenwerte in der 1-Monatsprognose können anders ausfallen, als die in der 1-Jahresprognose. In der eingefügten Tabelle sind nur die relevanten Aktienwerte beinhaltet. Die grün hinterlegten Werte haben positive Prognosen, die rot hinterlegten negative. Die Boxen sind entsprechen Ihrer Signalstärke und Berechenbarkeit angeordnet. (Weitere Informationen: siehe unten)

Prognosen-Performance: Die Tabelle auf der rechten Seite vergleicht die eigentliche Entwicklung der Aktie mit der Prognose von I Know First.

Die Spalte „Prognose“ zeigt welche Richtung der Algorithmus vorhergesagt hat und die Spalte „% Entwicklung“ zeigt an welche Entwicklung der Aktienwert in Prozent genommen hat. Die Spalte „Genauigkeit“ zeigt einen “√” wenn die Prognose richtig war und “x” an wenn die Prognose falsch war.

Der I Know First Durchschnitt zeigt die prozentuale Entwicklung bei gleichgewichteter Investition in die zehn Werte an. Die Entwicklung des S&P 500 für diesen Zeitraum wird als Referenz angezeigt.

Signal: Das Signal dient als Indikator für die prognostizierte Bewegung; NICHT als prozentuale Entwicklung oder spezifischen Zielwert. Die Signalstärke dient als Indikator dafür, wieviel der aktuelle Aktienkurs abweicht von dem was der Algorithmus als Gleichgewichtspreis erwägt.

Berechenbarkeit: Dieser Wert errechnet sich aus der Korrelation der vergangenen Vorhersagen und den tatsächlichen Entwicklungen für jeden einzelnen Zeitraum. Hierbei wird der Schwerpunkt auf aktuellere Ergebnisse gelegt, da der Algorithmus dazulernt, sich konstant verbessert und die Prognosen an die veränderten Dynamiken anpasst.

Über den Algorithmus:

Dieser Algorithmus ist ein Vorhersagealgorithmus basierend auf künstlicher Intelligenz, Machine Learning, künstlichen Neuralen Netzwerken und einem genetischen Algorithmus. Die Vorhersageanalysen sind selbstaktualisierend und somit immer aktuell. Der Algorithmus ist ein äußerst leistungsfähiges Tool für Algo-Trader. Wir empfehlen nur die aktuellsten Prognosen des Algorithmus zu nutzen. Erhalten Sie die aktuellsten Prognosen und errechneten Top Aktien.

Aktiencheck: Urankonzern +131,78% in einem Jahr

Aktiencheck

Im Aktiencheck von I Know First sehen wir uns täglich die tatsächliche Entwicklung von Aktienkursen im Verhältnis zur Prognose des I Know First Algorithmus an.

Der I Know First Algorithmus errechnet vor jedem Handelstag Prognosen für Aktien in verschiedensten Märkten und Regionen. Die Prognosen für die vom Algorithmus als am besten bewerteten Aktien sind im Paket “Top Aktien” enthalten. Jede Prognose enthält die Aktien, für die der Algorithmus die 10 stärksten positiven sowie die 10 stärksten negativen Signale kalkuliert hat. Desweiteren sind die vom Algorithmus errechneten Signale für den S&P 500 enthalten.

Prognosepaket: Top 10 Aktien
Empfohlene Position: Long & Short
Prognosezeitraum: 1 Jahr (1.5.2014 – 1.5.2015)
I Know First Durchschnitt: 23,26% long & 21,12% short

Abonnieren Sie Ihre Prognose

Aktiencheck

Interpretation dieses Diagrams:

Algorithmische Aktienanalyse: Die Tabelle auf der linken Seite ist die Prognose vom I Know First Algorithmus. Jeden Tag bekommen Abonnenten Prognosen mit sechs verschiedenen Zeitspannen. Die 10 Spitzenwerte in der 1-Monatsprognose können anders ausfallen, als die in der 1-Jahresprognose. In der eingefügten Tabelle sind nur die relevanten Aktienwerte beinhaltet. Die grün hinterlegten Werte haben positive Prognosen, die rot hinterlegten negative. Die Boxen sind entsprechen Ihrer Signalstärke und Berechenbarkeit angeordnet. (Weitere Informationen: siehe unten)

Prognosen-Performance: Die Tabelle auf der rechten Seite vergleicht die eigentliche Entwicklung der Aktie mit der Prognose von I Know First.

Die Spalte „Prognose“ zeigt welche Richtung der Algorithmus vorhergesagt hat und die Spalte „% Entwicklung“ zeigt an welche Entwicklung der Aktienwert in Prozent genommen hat. Die Spalte „Genauigkeit“ zeigt einen “√” wenn die Prognose richtig war und “x” an wenn die Prognose falsch war.

Der I Know First Durchschnitt zeigt die prozentuale Entwicklung bei gleichgewichteter Investition in die zehn Werte an. Die Entwicklung des S&P 500 für diesen Zeitraum wird als Referenz angezeigt.

Signal: Das Signal dient als Indikator für die prognostizierte Bewegung; NICHT als prozentuale Entwicklung oder spezifischen Zielwert. Die Signalstärke dient als Indikator dafür, wieviel der aktuelle Aktienkurs abweicht von dem was der Algorithmus als Gleichgewichtspreis erwägt.

Berechenbarkeit: Dieser Wert errechnet sich aus der Korrelation der vergangenen Vorhersagen und den tatsächlichen Entwicklungen für jeden einzelnen Zeitraum. Hierbei wird der Schwerpunkt auf aktuellere Ergebnisse gelegt, da der Algorithmus dazulernt, sich konstant verbessert und die Prognosen an die veränderten Dynamiken anpasst.

Über den Algorithmus:

Dieser Algorithmus ist ein Vorhersagealgorithmus basierend auf künstlicher Intelligenz, Machine Learning, künstlichen Neuralen Netzwerken und einem genetischen Algorithmus. Die Vorhersageanalysen sind selbstaktualisierend und somit immer aktuell. Der Algorithmus ist ein äußerst leistungsfähiges Tool für Algo-Trader. Wir empfehlen nur die aktuellsten Prognosen des Algorithmus zu nutzen. Erhalten Sie die aktuellsten Prognosen und errechneten Top Aktien.

Aktiencheck: Top Aktien im Schnitt +25,44% in 3 Monaten

Aktiencheck

Im Aktiencheck von I Know First sehen wir uns täglich die tatsächliche Entwicklung von Aktienkursen im Verhältnis zur Prognose des I Know First Algorithmus an.

Der I Know First Algorithmus errechnet vor jedem Handelstag Prognosen für Aktien in verschiedensten Märkten und Regionen. Die Prognosen für die vom Algorithmus als am besten bewerteten Aktien sind im Paket “Top Aktien” enthalten. Jede Prognose enthält die Aktien, für die der Algorithmus die 10 stärksten positiven sowie die 10 stärksten negativen Signale kalkuliert hat. Desweiteren sind die vom Algorithmus errechneten Signale für den S&P 500 enthalten.

Prognosepaket: Top 10 Aktien
Prognosezeitraum: 3 Monate (1.2.2015 – 1.5.2015)
I Know First Durchschnitt: 25,44%

Abonnieren Sie Ihre Prognose

Aktiencheck

Interpretation dieses Diagrams:

Algorithmische Aktienanalyse: Die Tabelle auf der linken Seite ist die Prognose vom I Know First Algorithmus. Jeden Tag bekommen Abonnenten Prognosen mit sechs verschiedenen Zeitspannen. Die 10 Spitzenwerte in der 1-Monatsprognose können anders ausfallen, als die in der 1-Jahresprognose. In der eingefügten Tabelle sind nur die relevanten Aktienwerte beinhaltet. Die grün hinterlegten Werte haben positive Prognosen, die rot hinterlegten negative. Die Boxen sind entsprechen Ihrer Signalstärke und Berechenbarkeit angeordnet. (Weitere Informationen: siehe unten)

Prognosen-Performance: Die Tabelle auf der rechten Seite vergleicht die eigentliche Entwicklung der Aktie mit der Prognose von I Know First.

Die Spalte „Prognose“ zeigt welche Richtung der Algorithmus vorhergesagt hat und die Spalte „% Entwicklung“ zeigt an welche Entwicklung der Aktienwert in Prozent genommen hat. Die Spalte „Genauigkeit“ zeigt einen “√” wenn die Prognose richtig war und “x” an wenn die Prognose falsch war.

Der I Know First Durchschnitt zeigt die prozentuale Entwicklung bei gleichgewichteter Investition in die zehn Werte an. Die Entwicklung des S&P 500 für diesen Zeitraum wird als Referenz angezeigt.

Signal: Das Signal dient als Indikator für die prognostizierte Bewegung; NICHT als prozentuale Entwicklung oder spezifischen Zielwert. Die Signalstärke dient als Indikator dafür, wieviel der aktuelle Aktienkurs abweicht von dem was der Algorithmus als Gleichgewichtspreis erwägt.

Berechenbarkeit: Dieser Wert errechnet sich aus der Korrelation der vergangenen Vorhersagen und den tatsächlichen Entwicklungen für jeden einzelnen Zeitraum. Hierbei wird der Schwerpunkt auf aktuellere Ergebnisse gelegt, da der Algorithmus dazulernt, sich konstant verbessert und die Prognosen an die veränderten Dynamiken anpasst.

Über den Algorithmus:

Dieser Algorithmus ist ein Vorhersagealgorithmus basierend auf künstlicher Intelligenz, Machine Learning, künstlichen Neuralen Netzwerken und einem genetischen Algorithmus. Die Vorhersageanalysen sind selbstaktualisierend und somit immer aktuell. Der Algorithmus ist ein äußerst leistungsfähiges Tool für Algo-Trader. Wir empfehlen nur die aktuellsten Prognosen des Algorithmus zu nutzen. Erhalten Sie die aktuellsten Prognosen und errechneten Top Aktien.

GE Aktie: Der Einfluss der Umstrukturierung auf den Aktienkurs

GE Aktie: General Electric will sich wieder aufs Kerngeschäft konzentrieren

Mit einer Marktkapitalisierung von USD 269 Mrd ist General Electrics (GE) eins der größten Unternehmen der Welt. Siemens liegt im Vergleich bei 97 Mrd USD. GE hat in den letzten Jahren Unternehmensteile verkauft um schlanker und fokussierter zu werden. Der Verkauf von GE Capital ist ein weiterer Schritt. Zwar schmälert der Verkauf von GE Capital den Gesamtumsatz um 12% und den Gewinn um 6%, dennoch sehen Analysten den Verkauf positiv und erwarten mehr Fokus und Erfolg im Kerngeschäft. Der Verkauf wird sich Aktienkurs vermutlich erst langfristig bemerkbar machen.ge aktie

Der Ausstieg vom Bankgeschäft

GE wird im großen Stil umgebaut. Der Umbau begann vor wenigen Jahren mit dem Verkauf von NBC Universal. Am 10. April wurde angekündigt innerhalb der nächsten 2 Jahre die hauseigene Bank zu verkaufen. Vor der Finanzkrise war trug GE Capital großen Anteil am Umsatz und Gewinn von GE. Heute hofft man durch den Verkauf potenzielle Probleme loszuwerden.

Als 7. größter Finanzdienstleister der USA stiegen die Gewinne von GE Capital rasant vor der Finanzkrise 2008, als die Immobilienblase noch am wachsen war. Vor dem platzen der Blase waren 60% des Gewinns von GE auf GE Capital zurückzuführen. Nach dem Platzen der Blase wurde GE Capital als systemrelevant eingestuft und musste mit $139 Mrd von der Federal Reserve gestützt werden. Somit wurde GE wie eine Bank reguliert und hatte damit keine Vorteile mehr gegenüber anderen Finanzdienstleistern am Markt.

Durch den Verkauf von GE Capital und somit auch der dazugehörigen Immobilien erhofft man sich nun ein übersichtlicheres, wertvolleres Industrieunternehmen zu werden. Investoren sollen GE nun nicht mehr als Unternehmen, zu dem auch riskante Finanzprodukte gehören zählen, sondern als reines Industrieunternehmen mit klarem Fokus. Um zu sehen, ob das daraus entstehende Unternehmen eine Investition wert ist, muss man sich den Industriezweig ansehen.

GE’s Industriezweig

Der Verkauf der Finanzsparte macht mehr Sinn wenn man sich die Industriesparte ansieht. Das Kerngeschäft lief äußerst gut im ersten Quartal, vor allem wenn man die steigenden Energiepreise und Stärke des US Dollar berücksichtigt. Der Umsatz stieg um 3%, während der Gewinn durch Einsparungen um 9% zulegte.

Vor allem der Luftfahrtzweig ist erfolgreich und hat gute Perspektiven. Mit einem Umsatz von $5,7 Mrd erzielte GE Aviation einen Gewinn von $1,3 Mrd Dollar. Der Gewinn stieg um 18% im Vergleich zum gleichen Quartal um Vorjahr. Die Gewinne können sich dort durchaus weiter steigern, da Boeing und Airbus weit mehr Bestellungen für dieses Jahr erwarten. GE erhielt im letzten Jahr Aufträge in Höhe von $800 Millionen alleine für LEAP Machinen, welche bei Airbus und Boeing verbaut werden.

Algorithmische Analyse

I Know First ist ein Finanztechnologiedienstleister, der Prognosen für Aktien aber auch andere Finanzprodukte auf basis großer Datenmengen mit einem Algortihmus erstellt. Der Algorithmus greift auf eine Datenbank mit über 2000 Finanzwerten und deren mit Kursentwicklungen der letzten 15 Jahre zu. Die Datenbank beinhaltet Aktien, Indizes, ETF’s, Währungen und Rohstoffpreise. Der Algorihmus analysiert die Zusammenhänge und Geldflüsse zwischen all diesen Märkten und Werten und erstellt daraus täglich aktualiserte Prognosen für 6 verschiedene Zeitspannen von 3 Tagen von bis zu einem Jahr. Weitere Informationen und Erklärungen zum I Know First Algorithmus finden Sie hier.

GE Aktie

Bild 1: 3-Monatsprognose vom 20. Januar und die Tatsächliche Entwicklung der bis zum 20. April

Der Algorithmus gibt zwei Werte aus. Ein Signal (in der Mitte der Box), dass die stärke der Entwicklung der Aktie nach oben oder unten angibt und einen Berechenbarkeitswert (unten in der Box), der angibt wie treffend der Algorithmus in der Vergangenheit die Entwicklung für diesen Wert prognostiziert hat.

GE war in dieser Prognose an 5. Stelle (1. Reihe, 5. Box). Die Signalstärke betrug 30.15 und die Berechenbarkeit lag bei 0.29. Der Kurs von GE stieg in diesem Zeitraum im 15,59%.

Die Prognose des I Know First Algorithmus vom 26. April ist in der 1 und 3 Monatsprognose bullish, aber schwach bei einer Signalstärke in beiden Prognosen von fast 0.

GE Aktie

Bild 2: 1 und 3-Monatsprognose vom 26. April

In der 1-Jahres-Prognose ist das Signal wieder wesentlich bullisher für GE.

GE Aktie

Bild 3: 1-Jahres-Prognose vom 26. April

Der Algorithmus hat am 26. April ein starkes Signal für die 1-Jahresprognose berechnet. Für Investoren, die gewillt sind auf den richtigen Moment zu warten ist GE sicher eine Investition wert. Das sollte der Fall sein sobald GE sich von weiteren Unternehmensteilen getrennt hat und sich der Verkauf von GE Capital und weiteren Unternehmnsteilen positiv entwickelt.

Dieser Artikel ist zuerst auf unserer Englischsprachigen Website erschienen.

Weitere Performanceberichte über Algorithmusprognosen finden Sie hier.

Algorithmus-Prognosen Abonnieren

Aktiencheck: Apollo Education fällt 36% in 4 Wochen

Aktiencheck

Im Aktiencheck von I Know First sehen wir uns täglich die tatsächliche Entwicklung von Aktienkursen im Verhältnis zur Prognose des I Know First Algorithmus an.

Der I Know First Algorithmus errechnet vor jedem Handelstag Prognosen für Aktien in verschiedensten Märkten und Regionen. Die Prognosen für die vom Algorithmus als am besten bewerteten Aktien sind im Paket “Top Aktien” enthalten. Jede Prognose enthält die Aktien, für die der Algorithmus die 10 stärksten positiven sowie die 10 stärksten negativen Signale kalkuliert hat. Desweiteren sind die vom Algorithmus errechneten Signale für den S&P 500 enthalten.

Prognosepaket: Top 10 Aktien
Empfohlene Position: Long & Short
Prognosezeitraum: 1 Monat (20.3.2015 – 20.4.2015)
I Know First Durchschnitt: 10,16% long, 3,56 short

Abonnieren Sie Ihre Prognose

aktiencheck

 

Interpretation dieses Diagrams:

Algorithmische Aktienanalyse: Die Tabelle auf der linken Seite ist die Prognose vom I Know First Algorithmus. Jeden Tag bekommen Abonnenten Prognosen mit sechs verschiedenen Zeitspannen. Die 10 Spitzenwerte in der 1-Monatsprognose können anders ausfallen, als die in der 1-Jahresprognose. In der eingefügten Tabelle sind nur die relevanten Aktienwerte beinhaltet. Die grün hinterlegten Werte haben positive Prognosen, die rot hinterlegten negative. Die Boxen sind entsprechen Ihrer Signalstärke und Berechenbarkeit angeordnet. (Weitere Informationen: siehe unten)

Prognosen-Performance: Die Tabelle auf der rechten Seite vergleicht die eigentliche Entwicklung der Aktie mit der Prognose von I Know First.

Die Spalte „Prognose“ zeigt welche Richtung der Algorithmus vorhergesagt hat und die Spalte „% Entwicklung“ zeigt an welche Entwicklung der Aktienwert in Prozent genommen hat. Die Spalte „Genauigkeit“ zeigt einen “√” wenn die Prognose richtig war und “x” an wenn die Prognose falsch war.

Der I Know First Durchschnitt zeigt die prozentuale Entwicklung bei gleichgewichteter Investition in die zehn Werte an. Die Entwicklung des S&P 500 für diesen Zeitraum wird als Referenz angezeigt.

Signal: Das Signal dient als Indikator für die prognostizierte Bewegung; NICHT als prozentuale Entwicklung oder spezifischen Zielwert. Die Signalstärke dient als Indikator dafür, wieviel der aktuelle Aktienkurs abweicht von dem was der Algorithmus als Gleichgewichtspreis erwägt.

Berechenbarkeit: Dieser Wert errechnet sich aus der Korrelation der vergangenen Vorhersagen und den tatsächlichen Entwicklungen für jeden einzelnen Zeitraum. Hierbei wird der Schwerpunkt auf aktuellere Ergebnisse gelegt, da der Algorithmus dazulernt, sich konstant verbessert und die Prognosen an die veränderten Dynamiken anpasst.

Über den Algorithmus:

Dieser Algorithmus ist ein Vorhersagealgorithmus basierend auf künstlicher Intelligenz, Machine Learning, künstlichen Neuralen Netzwerken und einem genetischen Algorithmus. Die Vorhersageanalysen sind selbstaktualisierend und somit immer aktuell. Der Algorithmus ist ein äußerst leistungsfähiges Tool für Algo-Trader. Wir empfehlen nur die aktuellsten Prognosen des Algorithmus zu nutzen. Erhalten Sie die aktuellsten Prognosen und errechneten Top Aktien.

Netflix Aktie überbewertet?

Ist die Netflix Aktie längst überbewertet?

netflixNetflix (NASDAQ:NFLX) hat die Erwartungen der Analysten für das 1. Quartal 2015 deutlich übertroffen. Die Anzahl der neuen Abonnenten stiegen stärker an als erwartet und damit auch der Umsatz. Die Quartalszahlen wurden Mittwochabend nach Börsenschluss veröffentlicht und NFLX eröffnete mit einem Gap von über +16%.

I Know First (EN) hat am 7. Januar eine Algorithmusprognose mit bullishem Signal für NFLX veröffentlicht. Seitdem ist NFLX um über 75% gestiegen. Obwohl die Profitabilität von Netflix nicht gestiegen ist, ist die hohe Bewertung auf Grund folgender Punkte wohl gerechtfertigt:

  • Streamingdienste sind die Zukunft des Fernsehens
  • Netflix hat große Wettbewerbsvorteile durch nachgefragte Eigenproduktionen
  • Die hohen Kosten der Internationalisierung werden die Gewinne ersteinmal weiter mindern
  • Der I Know First Algorithmus gibt immernoch bullishe Signal für Netflix

Netflix ist in erster Linie so gut bewertet, weil die Anleger Netflix zu trauen das Amazon des Fernseh und DVD-Marktes zu sein und den Markt radikal und schnell verändern zu können. Nicht nur in den USA, sondern weltweit. Die TV-Industrie wandelt sich schnell und Netflix ist seinen Konkurrenten weit voraus.

Das lineare Fernsehen hat ausgesorgt

Es gibt in Zeiten des Internets auf Dauer keinen Grund mehr linear fernzusehen. Was in den jungen Generationen schon normal ist wird altersübergreifend in der breite der Gesellschaft ankommen. Inhalte werden über Empfehlungen in digitalen Netzwerken geteilt und gestreamt.

Die Geschäftsmodelle der Fernsehsender haben es nicht geschafft mit dem digitalen Wandel mitzugehen und die TV-Unternehmen konnten keine nennenswerten konkurrenzfähigen Streamingprodukte auf die Beine stellen. Einziger nennenswerter Fernsehsender in den USA ist die Warner Brothers Tochter HBO die ihren eigenen Streamingdienst HBO Go auf die Beine gestellt hat. Dieser bietet ebenfalls beliebte Inhalte wie Game of Thrones an, ist jedoch teurer als Netflix. International gelten Apple und Amazon als noch die größten Gefahren von Netflix, da diese Ihre Streamingangebote ebenfalls vornbringen wollen und man diesen auf Grund von Know-How, Marktmacht und finanziellen Mitteln dies auch schlagkräftig zutraut. Die steigende Anzahl von Streaminganbietern wird vermutlich in der Kursbewertung von Netflix in Zukunft eine größere Rolle spielen, in jedem Fall wird sie das Fernsehen wie es heute besteht noch schneller begraben. Netflix hat das Ziel langfristig 60-90 Millionen Inlandskunden als Abonnenten zu haben.

Internationale Expansion

Das Hauptargument für eine Überbewertung von Netflix ist die geringe Profitablität. Die Produktion eigener Inhalte sowie Lizenzgebühren für fremde Inhalte sind die größten Kostenpunkte für Netflix neben den derzeitigen Expansionskosten. Netflix plant bis zum Ende 2016 in über 200 Ländern präsent und break even zu sein. Ab dann sollen die Gewinne sprudeln. Die internationale Streamingbranche hatte im letzten Quartel einen negativen Deckungsbeitrag von -15.6% auf Grund der ehrgeizigen Expansionen. Dieses Minus dürfte sich in naher Zukunft noch verstärken.

Trotz des derzeitigen Dollarhochs, hohen Ausgaben für Eigenproduktionen wie House Of Cards und Expansionskosten hat Netflix es geschafft profitabel zu bleiben. Diese Strategie wird sich auszahlen, falls Sie sich in den internationalen Märkten als Markführer etablieren können und die Eigenproduktionen weiterhin überdurchschnittlich beliebt sind.

Bild 1: Quelle: Statista.com. Netflix-Abonnenten in den USA und International.

 

Die Gewinne aus den internationalen Märkten wurden auch durch die erhöhten Marketingausgaben vermindert. Die Marketingbemühungen in den internationalen Märkten machen Sinn, da diese Märkte noch schneller wachsen als der heimische. Die Präsenz in internationalen Märkten kann es Netflix ermöglichen in wenigen Jahren auf über 150 Millionen Abonnenten zu wachsen, was es Netflix dann ermöglichen wird mehr für Eigenproduktionen auszugeben, die dann ohne Zusatzkosten weltweit vertrieben werden können.

Algorithmische Analyse

I Know First ist ein Finanztechnologiedienstleister, der Prognosen für Aktien aber auch andere Finanzprodukte auf basis großer Datenmengen mit einem Algortihmus erstellt. Der Algorithmus greift auf eine Datenbank mit über 2000 Finanzwerten und deren mit Kursentwicklungen der letzten 15 Jahre zu. Die Datenbank beinhaltet Aktien, Indizes, ETF’s, Währungen und Rohstoffpreise. Der Algorihmus analysiert die Beziehungen zwischen all diesen Märkten und Werten und erstellt daraus täglich aktualiserte Prognosen für 6 verschiedene Zeitspannen von 3 Tagen von bis zu einem Jahr.

Der Algorithmus gibt zwei Werte aus. Ein Signal (in der Mitte der Box), dass die stärke der Entwicklung der Aktie nach oben oder unten angibt und einen Berechenbarkeitswert (unten in der Box), der angibt wie treffend der Algorithmus in der Vergangenheit die Entwicklung für diesen Wert prognostiziert hat.

Hier erhalten Sie mehr Informationen über die Funktionsweise von Algorithmusprognosen und ein Video zur Erklärung der Heatmap.

Im folgenden sehen Sie auf der linken Seite die Heatmap mit den Top 10 Werten der 3-Monatsprognose für Technologiewerte. Die Prognose für Netflix (NFLX) ist rot markiert. Auf der rechten Seite sehen Sie wie sich die Werte in den folgenden 3 Monaten entwickelt haben – Netflix ist wieder rot markiert.

Bild 2: Top 10 Signale der 3-Monatsprognose für Technologiewerte vom 15.1.2015 und die tatsächliche Entwicklung in diesem Zeitraum.

 

Die 1 und 3-Monats- sowie 1 Jahresprognosen vom 2015 für Netflix (NFLX) vom 7. Januar waren alle bullish. Netflix ist seit dem über 75% im Wert gestiegen (Stand: 17.4.2015)

Bild 3: Top 20-Felder der Top-Tech-Aktienprognose vom 7. Januar – Weitere Prognosen für Top Aktien

 

Die Signale für NFLX sind immernoch bullish (Stand: 16. April) – vor allem langfristig.

netflix aktie

Bild 4: Oberes Viertel der Heatmaps der 1 und 3-Monats- & 1 Jahresprognosen vom 16. April 2015

Weitere Prognosen für Tech-Aktien

Fazit

Abschließend ist Netflix sicher nicht überbewertet, muss aber im nächsten halben Jahr genau beobachtet werden. Kritisch für den Erfolg ist das zünden der kommenden Eigenproduktionen und Lizenzen, sowie der Siegeszug in internationalen Märkten. Wenn beides gelingt ist für Netflix noch viel Luft nach oben.

 

Falls Sie Interesse an unseren Prognosen oder Fragen zum Algorithmus haben kontaktieren Sie uns gerne unter support@iknowfirst.de.

Eine Übersicht über unsere Prognosepakete können Sie hier einsehen.

Aktiencheck Top Aktien & S&P500

Aktiencheck Netflix: +48,88% in 3 Monaten

Im Aktiencheck von I Know First sehen wir uns täglich die tatsächliche Entwicklung von Aktienkursen im Verhältnis zur Prognose des I Know First Algorithmus an.

Der I Know First Algorithmus errechnet vor jedem Handelstag Prognosen für Aktien in verschiedensten Märkten und Regionen. Die Prognosen für die vom Algorithmus als am besten bewerteten Aktien sind im Paket “Top Aktien” enthalten. Jede Prognose enthält die Aktien, für die der Algorithmus die 10 stärksten positiven sowie die 10 stärksten negativen Signale kalkuliert hat. Desweiteren sind die vom Algorithmus errechneten Signale für den S&P 500 enthalten.

Prognosepaket: Top 10 Aktien
Empfohlene Position: Long
Prognosezeitraum: 1 Monat (12.3.2015 – 12.4.2015)
I Know First Durchschnitt: 20,52%

Bestellen Sie Ihre Prognose

aktiencheck

 

Interpretation dieses Diagrams:

Algorithmische Aktienanalyse: Die Tabelle auf der linken Seite ist die Prognose vom I Know First Algorithmus. Jeden Tag bekommen Abonnenten Prognosen mit sechs verschiedenen Zeitspannen. Die 10 Spitzenwerte in der 1-Monatsprognose können anders ausfallen, als die in der 1-Jahresprognose. In der eingefügten Tabelle sind nur die relevanten Aktienwerte beinhaltet. Die grün hinterlegten Werte haben positive Prognosen, die rot hinterlegten negative. Die Boxen sind entsprechen Ihrer Signalstärke und Berechenbarkeit angeordnet. (Weitere Informationen: siehe unten)

Prognosen-Performance: Die Tabelle auf der rechten Seite vergleicht die eigentliche Entwicklung der Aktie mit der Prognose von I Know First.

Die Spalte „Prognose“ zeigt welche Richtung der Algorithmus vorhergesagt hat und die Spalte „% Entwicklung“ zeigt an welche Entwicklung der Aktienwert in Prozent genommen hat. Die Spalte „Genauigkeit“ zeigt einen “√” wenn die Prognose richtig war und “x” an wenn die Prognose falsch war.

Der I Know First Durchschnitt zeigt die prozentuale Entwicklung bei gleichgewichteter Investition in die zehn Werte an. Die Entwicklung des S&P 500 für diesen Zeitraum wird als Referenz angezeigt.

Signal: Das Signal dient als Indikator für die prognostizierte Bewegung; NICHT als prozentuale Entwicklung oder spezifischen Zielwert. Die Signalstärke dient als Indikator dafür, wieviel der aktuelle Aktienkurs abweicht von dem was der Algorithmus als Gleichgewichtspreis erwägt.

Berechenbarkeit: Dieser Wert errechnet sich aus der Korrelation der vergangenen Vorhersagen und den tatsächlichen Entwicklungen für jeden einzelnen Zeitraum. Hierbei wird der Schwerpunkt auf aktuellere Ergebnisse gelegt, da der Algorithmus dazulernt, sich konstant verbessert und die Prognosen an die veränderten Dynamiken anpasst.

Über den Algorithmus:

Dieser Algorithmus ist ein Vorhersagealgorithmus basierend auf künstlicher Intelligenz, Machine Learning, künstlichen Neuralen Netzwerken und einem genetischen Algorithmus. Die Vorhersageanalysen sind selbstaktualisierend und somit immer aktuell. Der Algorithmus ist ein äußerst leistungsfähiges Tool für Algo-Trader. Wir empfehlen nur die aktuellsten Prognosen des Algorithmus zu nutzen. Erhalten Sie die aktuellsten Prognosen und errechneten Top Aktien.

Aktiencheck: Top Aktien – China Southern +113,13% in 1 Monat

Aktiencheck: Top Aktien

Im Aktiencheck von I Know First sehen wir uns täglich die tatsächliche Entwicklung von Aktienkursen im Verhältnis zur Prognose des I Know First Algorithmus an.

Der I Know First Algorithmus errechnet vor jedem Handelstag Prognosen für Aktien in verschiedensten Märkten und Regionen. Die Prognosen für die vom Algorithmus als am besten bewerteten Aktien sind im Paket “Top Aktien” enthalten. Jede Prognose enthält die Aktien, für die der Algorithmus die 10 stärksten positiven sowie die 10 stärksten negativen Signale kalkuliert hat. Desweiteren sind die vom Algorithmus errechneten Signale für den S&P 500 enthalten.

Prognosepaket: Top 10 Aktien
Empfohlene Position: Long
Prognosezeitraum: 1 Monat (12.3.2015 – 12.4.2015)
I Know First Durchschnitt: 20,52%

Bestellen Sie Ihre Prognose

aktiencheck

Interpretation dieses Diagrams:

Algorithmische Aktienanalyse: Die Tabelle auf der linken Seite ist die Prognose vom I Know First Algorithmus. Jeden Tag bekommen Abonnenten Prognosen mit sechs verschiedenen Zeitspannen. Die 10 Spitzenwerte in der 1-Monatsprognose können anders ausfallen, als die in der 1-Jahresprognose. In der eingefügten Tabelle sind nur die relevanten Aktienwerte beinhaltet. Die grün hinterlegten Werte haben positive Prognosen, die rot hinterlegten negative. Die Boxen sind entsprechen Ihrer Signalstärke und Berechenbarkeit angeordnet. (Weitere Informationen: siehe unten)

Prognosen-Performance: Die Tabelle auf der rechten Seite vergleicht die eigentliche Entwicklung der Aktie mit der Prognose von I Know First.

Die Spalte „Prognose“ zeigt welche Richtung der Algorithmus vorhergesagt hat und die Spalte „% Entwicklung“ zeigt an welche Entwicklung der Aktienwert in Prozent genommen hat. Die Spalte „Genauigkeit“ zeigt einen “√” wenn die Prognose richtig war und “x” an wenn die Prognose falsch war.

Der I Know First Durchschnitt zeigt die prozentuale Entwicklung bei gleichgewichteter Investition in die zehn Werte an. Die Entwicklung des S&P 500 für diesen Zeitraum wird als Referenz angezeigt.

Signal: Das Signal dient als Indikator für die prognostizierte Bewegung; NICHT als prozentuale Entwicklung oder spezifischen Zielwert. Die Signalstärke dient als Indikator dafür, wieviel der aktuelle Aktienkurs abweicht von dem was der Algorithmus als Gleichgewichtspreis erwägt.

Berechenbarkeit: Dieser Wert errechnet sich aus der Korrelation der vergangenen Vorhersagen und den tatsächlichen Entwicklungen für jeden einzelnen Zeitraum. Hierbei wird der Schwerpunkt auf aktuellere Ergebnisse gelegt, da der Algorithmus dazulernt, sich konstant verbessert und die Prognosen an die veränderten Dynamiken anpasst.

Über den Algorithmus:

Dieser Algorithmus ist ein Vorhersagealgorithmus basierend auf künstlicher Intelligenz, Machine Learning, künstlichen Neuralen Netzwerken und einem genetischen Algorithmus. Die Vorhersageanalysen sind selbstaktualisierend und somit immer aktuell. Der Algorithmus ist ein äußerst leistungsfähiges Tool für Algo-Trader. Wir empfehlen nur die aktuellsten Prognosen des Algorithmus zu nutzen. Erhalten Sie die aktuellsten Prognosen und errechneten Top Aktien.

Aktiencheck: Top Aktien – NETFLIX +38,05% in 3 Monaten

Aktiencheck: Top Aktien

Im Aktiencheck von I Know First sehen wir uns täglich die tatsächliche Entwicklung von Aktienkursen im Verhältnis zur Prognose des I Know First Algorithmus an.

Der I Know First Algorithmus errechnet vor jedem Handelstag Prognosen für Aktien in verschiedensten Märkten und Regionen. Die Prognosen für die vom Algorithmus als am besten bewerteten Aktien sind im Paket “Top Aktien” enthalten. Jede Prognose enthält die Aktien, für die der Algorithmus die 10 stärksten positiven sowie die 10 stärksten negativen Signale kalkuliert hat. Desweiteren sind die vom Algorithmus errechneten Signale für den S&P 500 enthalten.

Prognosepaket: Top 10 Aktien
Empfohlene Position: Long
Prognosezeitraum: 7 Tage (8.3.2015 – 8.4.2015)
I Know First Durchschnitt: 22,22%

Bestellen Sie Ihre Prognose

aktiencheck

Interpretation dieses Diagrams:

Algorithmische Aktienanalyse: Die Tabelle auf der linken Seite ist die Prognose vom I Know First Algorithmus. Jeden Tag bekommen Abonnenten Prognosen mit sechs verschiedenen Zeitspannen. Die 10 Spitzenwerte in der 1-Monatsprognose können anders ausfallen, als die in der 1-Jahresprognose. In der eingefügten Tabelle sind nur die relevanten Aktienwerte beinhaltet. Die grün hinterlegten Werte haben positive Prognosen, die rot hinterlegten negative. Die Boxen sind entsprechen Ihrer Signalstärke und Berechenbarkeit angeordnet. (Weitere Informationen: siehe unten)

Prognosen-Performance: Die Tabelle auf der rechten Seite vergleicht die eigentliche Entwicklung der Aktie mit der Prognose von I Know First.

Die Spalte „Prognose“ zeigt welche Richtung der Algorithmus vorhergesagt hat und die Spalte „% Entwicklung“ zeigt an welche Entwicklung der Aktienwert in Prozent genommen hat. Die Spalte „Genauigkeit“ zeigt einen “√” wenn die Prognose richtig war und “x” an wenn die Prognose falsch war.

Der I Know First Durchschnitt zeigt die prozentuale Entwicklung bei gleichgewichteter Investition in die zehn Werte an. Die Entwicklung des S&P 500 für diesen Zeitraum wird als Referenz angezeigt.

Signal: Das Signal dient als Indikator für die prognostizierte Bewegung; NICHT als prozentuale Entwicklung oder spezifischen Zielwert. Die Signalstärke dient als Indikator dafür, wieviel der aktuelle Aktienkurs abweicht von dem was der Algorithmus als Gleichgewichtspreis erwägt.

Berechenbarkeit: Dieser Wert errechnet sich aus der Korrelation der vergangenen Vorhersagen und den tatsächlichen Entwicklungen für jeden einzelnen Zeitraum. Hierbei wird der Schwerpunkt auf aktuellere Ergebnisse gelegt, da der Algorithmus dazulernt, sich konstant verbessert und die Prognosen an die veränderten Dynamiken anpasst.

Über den Algorithmus:

Dieser Algorithmus ist ein Vorhersagealgorithmus basierend auf künstlicher Intelligenz, Machine Learning, künstlichen Neuralen Netzwerken und einem genetischen Algorithmus. Die Vorhersageanalysen sind selbstaktualisierend und somit immer aktuell. Der Algorithmus ist ein äußerst leistungsfähiges Tool für Algo-Trader. Wir empfehlen nur die aktuellsten Prognosen des Algorithmus zu nutzen. Erhalten Sie die aktuellsten Prognosen und errechneten Top Aktien.

Aktiencheck – China Southern +110,84% in 4 Wochen

Aktiencheck: Top Aktien

Im Aktiencheck von I Know First sehen wir uns täglich die tatsächliche Entwicklung von Aktienkursen im Verhältnis zur Prognose des I Know First Algorithmus an.

Der I Know First Algorithmus errechnet vor jedem Handelstag Prognosen für Aktien in verschiedensten Märkten und Regionen. Die Prognosen für die vom Algorithmus als am besten bewerteten Aktien sind im Paket “Top Aktien” enthalten. Jede Prognose enthält die Aktien, für die der Algorithmus die 10 stärksten positiven sowie die 10 stärksten negativen Signale kalkuliert hat. Desweiteren sind die vom Algorithmus errechneten Signale für den S&P 500 enthalten.

Prognosepaket: Top 10 Aktien
Empfohlene Position: Long
Prognosezeitraum: 7 Tage (8.3.2015 – 8.4.2015)
I Know First Durchschnitt: 22,22%

Bestellen Sie Ihre Prognose

Aktiencheck

Interpretation dieses Diagrams:

Algorithmische Aktienanalyse: Die Tabelle auf der linken Seite ist die Prognose vom I Know First Algorithmus. Jeden Tag bekommen Abonnenten Prognosen mit sechs verschiedenen Zeitspannen. Die 10 Spitzenwerte in der 1-Monatsprognose können anders ausfallen, als die in der 1-Jahresprognose. In der eingefügten Tabelle sind nur die relevanten Aktienwerte beinhaltet. Die grün hinterlegten Werte haben positive Prognosen, die rot hinterlegten negative. Die Boxen sind entsprechen Ihrer Signalstärke und Berechenbarkeit angeordnet. (Weitere Informationen: siehe unten)

Prognosen-Performance: Die Tabelle auf der rechten Seite vergleicht die eigentliche Entwicklung der Aktie mit der Prognose von I Know First.

Die Spalte „Prognose“ zeigt welche Richtung der Algorithmus vorhergesagt hat und die Spalte „% Entwicklung“ zeigt an welche Entwicklung der Aktienwert in Prozent genommen hat. Die Spalte „Genauigkeit“ zeigt einen “√” wenn die Prognose richtig war und “x” an wenn die Prognose falsch war.

Der I Know First Durchschnitt zeigt die prozentuale Entwicklung bei gleichgewichteter Investition in die zehn Werte an. Die Entwicklung des S&P 500 für diesen Zeitraum wird als Referenz angezeigt.

Signal: Das Signal dient als Indikator für die prognostizierte Bewegung; NICHT als prozentuale Entwicklung oder spezifischen Zielwert. Die Signalstärke dient als Indikator dafür, wieviel der aktuelle Aktienkurs abweicht von dem was der Algorithmus als Gleichgewichtspreis erwägt.

Berechenbarkeit: Dieser Wert errechnet sich aus der Korrelation der vergangenen Vorhersagen und den tatsächlichen Entwicklungen für jeden einzelnen Zeitraum. Hierbei wird der Schwerpunkt auf aktuellere Ergebnisse gelegt, da der Algorithmus dazulernt, sich konstant verbessert und die Prognosen an die veränderten Dynamiken anpasst.

Über den Algorithmus:

Dieser Algorithmus ist ein Vorhersagealgorithmus basierend auf künstlicher Intelligenz, Machine Learning, künstlichen Neuralen Netzwerken und einem genetischen Algorithmus. Die Vorhersageanalysen sind selbstaktualisierend und somit immer aktuell. Der Algorithmus ist ein äußerst leistungsfähiges Tool für Algo-Trader. Wir empfehlen nur die aktuellsten Prognosen des Algorithmus zu nutzen. Erhalten Sie die aktuellsten Prognosen und errechneten Top Aktien.

Pages:«123»