Tesla Aktie: Gute Perspektive trotz großer Verluste

Stationäre Batterien werden Tesla Aktie langfristig antreiben

tesla aktieTeslas Verluste sind im letzten Quartal auf Grund von steigenden Investitionen gewachsen. Die Verkaufszahlen für das aktuelle Auto Model S liegen jedoch im Plan und die vor kurzem vorgestellten Batterien wurden mit großer Begeisterung aufgenommen. Der I Know First Algorithmus hat langfristig bullishe Signale für die Tesla Aktie (TSLA) errechnet.

Bei der Präsentation der Quartalszahlen verkündete Tesla’s CEO Elon Musk das sich die Verluste vergrößert haben und die Produktion erhöht wurde. In den letzten 12 Monaten stieg der Aktienkurs über 26%. Die ansteigenden Verkaufszahlen, der baldige Verkaufsstart des Model X sowie die große Nachfrage nach der neuen stationären Batterie Teslas überwiegen langfristig wohl die mittelfirstig steigenden Verluste und Ausgaben Teslas.

Verkaufszahlen auf gutem Kurs

Während des letzten Quartals stiegen die Verkäufe des Model S um 55% auf 10450 Fahrzeuge. Tesla plant mindestens genauso viele Fahrzeuge im gerade begonnen Quartal abzusetzten. Weit bedeutender wird der Absatz von 55.000 Fahrzeugen im laufenden Geschäftsjahr. Um dieses Ziel zu erreichen muss jedoch das Model X pünktlich im 3. Quartal vom Band rollen. Während pessimistische Analysten die gestiegenen Kosten Teslas nennen, sind Investitionen in Produktionsstätten für das Model X erhebliche Ursache dafür. Der Investitionsaufwand wird wohl weiter steigen, um mehr stationäre Batterien und neue Modelle für die wachsende Nachfrage herstellen zu können.tesla aktie

Bild 1: Tesla Model X (Quelle: teslamotors.com)

Musk deutete auf einen Verkaufsstart des Model X im 4. Quartal hin, als er andeutete das sich dann die Produktionszahlen verdoppeln würden. Desweiteren kündigte er die Präsentation des Models 3 für März nächsten Jahres an bevor dieses dann 2017 verkauft werden soll. Diese Ankündigung erregte jedoch nicht weiter aufsehen.

Beachtenswert ist, wie Musk plant die Produktionsmenge bei gleichzeitiger Reduzierung von Arbeitsstunden nach oben zu schrauben. Tesla wird vermutlich schon in diesem Jahr in der Lage sein 62.000 Fahrzeuge zu produzieren.

Cash Flow

Die größte Last der Aktie ist der negative Cash Flow, welcher auf $1,5 Mrd. zum Ende des 1. Quartals gefallen ist. Musk addressierte dieses Problem. Er kündigt an das der Cash Flow im 4. Quartal positiv sein wird. Schlüsselrolle wird dabei der Verkauf des Model X übernehmen.

Selbst wenn bis Ende des 1. Quartals 2015 kein positiver Cash Flow erreicht werden sollte, können die Wachstumspläne durch die Verkäufe weiterer Aktien und Bonds finanziert werden, bis das Model X vom Band läuft.

Stationäre Batterie dominiert Quartalsbericht

Trotz des anstehenden Verkaufstarts des Model X, dem günstigeren Model 3 sowie der aufgestockten Leistungen des Model S dominierte die Stationäre Batterie die Präsentation des Quartalsberichts. Dieses neue Geschäftsfeld läuft hervorragend für Tesla. Die Nachfrage für die Batterie ist so groß, dass Tesla alle in diesem Jahr produzierbaren Batterien schon verkauft hat und neue Reservierungen erst ab Mitte 2016 entgegennehmen kann. Der Markt für stationäre Batterien könnte wesentlich größer sein ursprünglich angenommen.

Algorithmus Prognose

I Know First ist ein Finanztechnologiedienstleister, der Prognosen für Aktien aber auch andere Finanzprodukte auf basis großer Datenmengen mit einem Algortihmus erstellt. Der Algorithmus greift auf eine Datenbank mit über 2000 Finanzwerten und deren Kursentwicklungen der letzten 15 Jahre zu. Die Datenbank beinhaltet Aktien, Indizes, ETF’s, Währungen und Rohstoffpreise. Der Algorihmus analysiert die Beziehungen zwischen all diesen Märkten und Werten und erstellt daraus täglich aktualiserte Prognosen für 6 verschiedene Zeitspannen von 3 Tagen von bis zu einem Jahr.

Der Algorithmus gibt zwei Werte aus. Ein Signal (in der Mitte der Box), dass die stärke der Entwicklung der Aktie nach oben oder unten angibt und einen Berechenbarkeitswert (unten in der Box), der angibt wie treffend der Algorithmus in der Vergangenheit die Entwicklung für diesen Wert prognostiziert hat.

Hier erhalten Sie mehr Informationen über die Funktionsweise von Algorithmusprognosen und ein Video zur Erklärung der Heatmap.

Im folgenden sehen Sie auf der linken Seite die Heatmap mit den Top 10 Werten der 3-Monatsprognose für Aktien. Die Prognose für Tesla (TSLA) steht an dritter Stelle. Auf der rechten Seite sehen Sie wie sich die Werte in den folgenden 3 Monaten entwickelt haben.

tesla aktie

 

Bild 2: Performance der IKF Algorithmusprognose vom 1. Februar 2015.

Tesla hatte das drittstärkste Signal in dieser Prognose (181,41) und einen Berechenbarkeitswert von 0,32. Die Tesla Aktie stieg im Prognosezeitraum um 11,02%.

Für den Zeitraum über 14 Tage, bis zum 21. Mai und einen Monat bis zum 7. Juni hat der Algorithmus leicht bärische Singnale für Tesla errechnet.
tesla aktie

Bild 3: IKF Algorithmusprognose für die 14-Tage- & 1-Monats-Zeitspanne vom 7. Mai 2015

In der Prognose für die 3 Monats- und 1 Jahres-Zeitspanne sind die Signale jedoch bullish:

tesla aktie

Bild 4: Algorithmusprognose vom 7. Mai 2015 für 3-Monats- & 1-Jahres-Zeitspanne

In der 1-Monatsprognose steht Tesla mit einer Signalstärke von 34.46 an 12. Stelle. Der Berechenbarkeitswert von 0,47 für diese Prognosespanne indiziert eine Trefferquote von beinahe 75% bei vorhergeangenen Prognosen.

In der 1-Jahresprognose steht Tesla mit einer Signalstärke von 193,02 sogar an 5. Stelle und berechnete die Entwicklung Teslas in über 75% der Fälle für diese Prognosezeitspanne.

Fazit

Abschließend ist Tesla langfristig sicher eine Investition wert, für einen Einstieg sollte die Aktie die jedoch entsprechend der Algorithmusprognose vom 7. Mai noch 1 bis 2 Monate beobachtet werden. Kritisch für den Erfolg Teslas wird der baldige Verkaufsstart des Model X sowie anhaltende Begeisterung für die stationäre Batterie sein.

Falls Sie Interesse an unseren Prognosen oder Fragen zum Algorithmus haben kontaktieren Sie uns gerne unter support@iknowfirst.de.

Eine Übersicht über unsere Prognosepakete können Sie hier einsehen.

Dieser Artikel ist zuerst auf auf iknowfirst.com erschienen.

 

Comments are closed.